Mandelsteine entfernen

Mandelsteine loswerden und nie wieder Mundgeruch – Ganz ohne OP…

mandelsteine mundgeruch„Puh, Du hast aber Mundgeruch“, ließ mich mein Freund wissen. Was war mir das unangenehm. Wer hört das schon gerne?

Ich putze mir zig Mal die Zähne, doch auch in den kommenden Tagen wurde es nicht besser. Ich konnte mir nicht erklären, woher dieser Geruch kam. Ich hatte weder Magenprobleme, noch hatte ich Schmerzen im Rachenraum. Nur ein Fremdkörpergefühl im Hals störte mich und ich räusperte mich auffällig oft.

Der Mundgeruch war mir so unangenehm, dass ich mich in Gesprächen mit anderen wegdrehte. Ich selbst bemerkte das weniger, doch ich fragte immer wieder meinen Freund: „Ist es heute besser?“ „Nicht wirklich“, bekam ich zu hören.

Ein paar Tage später musste ich kräftig niesen. Anschließend hatte ich irgendetwas im Mund. Ich fummelte so weiß-gelbe Bröckchen heraus, zerdrückte diese in meiner Hand und nahm sofort diesen üblen Geruch war.

Das musste die Ursache für den Mundgeruch sein. Nach einiger Recherche fand ich heraus, dass es sich bei diesen kleinen stinkenden Bröckchen um Mandelsteine handelte. Diese kleinen Steinchen waren die Wurzel des Übels.

Und ich will Euch gerne sagen, was Mandelsteine sind. Wie kann man Mandelsteine loswerden? Sind Mandelsteine gefährlich? Was sind die Ursachen und welche Behandlungsmöglichkeiten gibt es?

Die folgenden Informationen können Euch helfen, wenn Ihr Mandelsteine loswerden wollt.

Inhalt

  • Was sind Mandelsteine?
  • Sind Mandelsteine gefährlich?
  • Mandelsteine Symptome
  • Mandelsteine Ursachen
  • Mandelsteine Behandlung
  • Mandelsteine entfernen
  • Mandelsteine loswerden mit diesem Ratgeber
  • Was sind Mandelsteine?

    Wie man dem Namen entnehmen kann, findet man Mandelsteine an den Gaumenmandeln. Der Begriff „Steine“ ist etwas zu weit gegriffen, denn anders als einen Stein, lassen sich die Mandelsteine, auch Tonsillensteine oder Tonsillolithe genannt, leicht zerdrücken.

    Auch wenn sich unsere Mandeln entzünden können, schützen uns unsere Gaumenmandeln vor Infektionen. Nur sind diese nicht glatt, sondern haben Furchen. Bei dem einen Menschen etwas mehr, bei dem anderen weniger.

    Mandelsteine bilden sich in diesen Furchen und bestehen zu einem kleinen Teil aus Speiseresten, zum Großteil aus Epithelzellen, Bakterien und weißen Blutkörperchen.

    Sind Mandelsteine gefährlich?

    Die erste Frage, die sich aufdrängt, ist die, ob Mandelsteine gefährlich sind. Die kurze Antwort: Mandelsteine sind nicht gefährlich, führen mitunter jedoch zu unangenehmen Symptomen.

    Mandelsteine Symptome

    Auch wenn Tonsillensteine nicht gefährlich sind, leiden Betroffene oft sehr unter den Symptomen. Welche Symptome können auftreten?

    • übler Mundgeruch
    • Husten
    • Fremdkörpergefühl im Hals
    • verstärktes Räuspern
    • Schluckprobleme
    • manchmal leichte Schmerzen (richtige Schmerzen deuten eher auf eine Entzündung als auf Mandelsteine hin)

    Die Symptome bei Mandelsteinen sind also eher unangenehm als schmerzhaft und keineswegs gefährlich.

    Mandelsteine Ursachen

    Mandelsteine werden in den Furchen der Gaumenmandeln gebildet und bestehen aus abgestorbenen Zellen, weißen Blutkörperchen und Essensresten.

    Normalerweise werden die abgestorbenen Zellen, aus denen Mandelsteine zu einem Großteil bestehen, aus den Mandeln an die Oberfläche geleitet und heruntergeschluckt. Dieser Prozess kann nach einem Infekt gestört sein, sodass die Zellen in den Furchen der Gaumenmandeln verbleiben, sich dort mit Speiseresten und weißen Blutkörperchen vermengen und sich Mandelsteine bilden.

    Zudem haben Menschen mit größeren und sehr zerfurchten Mandeln eher mit Tonsillensteinen zu tun als andere. Auch deutet einiges darauf hin, dass häufige Mandelentzündungen die Bildung von Mandelsteinen begünstigen.

    So ganz genau kennt man die Ursache der Mandelsteine jedoch nicht. Da diese nicht gefährlich sind und auch nicht auf eine ernste Erkrankung hindeuten, ist der Forschungsdrang auch nicht besonders groß.

    Mandelsteine Behandlung

    Die wohl wichtigste Frage der Betroffenen lautet: Wie kann ich die Mandelsteine loswerden?

    Mandeln entfernen: Da die Mandelsteine in den Furchen der Gaumenmandeln gebildet werden, kann man mittels einer OP die Mandelsteine dauerhaft loswerden. Wenn man keine Mandeln mehr hat, können sich auch keine Mandelsteine mehr bilden. Wenn man zusätzlich an häufigen Mandelentzündungen leidet, könnte es Sinn machen, diese OP zu wagen.

    Letztlich handelt es sich um eine Routine-Operation, doch wie bei jeder Operation gibt es auch hier gewisse Risiken. Dazu zählen vor allem Nachblutungen, die in sehr seltenen Fällen tödlich enden können. Diese Komplikationen sind jedoch selten.

    Eine etwas sanftere Methode ist die sogenannte intrakapsuläre Tonsillektomie. Dabei werden nicht die kompletten Mandeln entfernt, sondern ein Großteil des Gewebes. Dadurch kommt es weniger häufig zu Nachblutungen und geringeren Schmerzen.

    Mandeln sind jedoch keineswegs unnötig. Zum einen halten sie Erreger vom Eindringen in die unteren Atemwege ab. Viel wichtiger aber ist, dass hier bereits Antigene von Bakterien und Viren erkannt und den Abwehrzellen präsentiert werden. So kann der Körper frühzeitig auf die unerwünschten Angreifer reagieren.  Daher sollte man sich gut überlegen, ob man eine solche Operation aufgrund von Mandelsteinen in Kauf nehmen sollte. Ein Beratungsgespräch mit einem Arzt kann bei der Entscheidung behilflich sein.

    Kryptolyse: Mit einem Laserstrahl können die Furchen der Mandeln (Krypten) verringert werden, sodass sich Mandelsteine nicht so schnell bilden können. Die Mandeln komplett zu glätten, damit keine Furchen zurückbleiben, funktioniert meist jedoch nicht.

    Mandelsteine entfernen

    Neben einer Operation könnt Ihr die Mandelsteine selbst entfernen oder entfernen lassen.

    Entfernung durch den HNO-Arzt: Der HNO-Arzt kann die Mandelsteine entfernen bzw. absaugen. Bei der „Roeder-Methode“ wird ein Schröpfglas über die Mandel gestülpt und mithilfe eines Gummiballs ein Unterdruck erzeugt, durch den sich die Mandelsteine lösen.

    Allerdings bilden sich Mandelsteine in der Regel immer wieder, sodass man den Arzt ständig aufsuchen müsste. Mittlerweile könnt Ihr die Utensilien auch im Internet erwerben und das Ganze selbst zu Hause machen. Durch den dabei entstehenden Würgereiz könnte es schwierig werden und zu Verletzungen kommen. Daher würde ich mir das gut überlegen und in jedem Fall eine erste Behandlung durch einen Fachmann vornehmen lassen (Arzt oder Heilpraktiker).

    Mandelsteine selbst entfernen mit Wattestäbchen oder Zahnbürste:

    Mandelsteine loswerden

    Die Mandelsteine sind manchmal als kleine weiße Stippen zu erkennen.

    Wenn Ihr leicht mit einem Wattestäbchen, einer Zahnbürste oder der Zunge dagegen drückt, besteht eine Chance, dass sich diese lösen.

    Seid dabei aber vorsichtig. Durch den Würgereiz ist das nicht ganz einfach und Ihr könntet Euch dabei verletzten.

    Mandelsteine entfernen mit einer Munddusche: Die vermutlich beste Lösung, wenn Ihr Mandelsteine selbst entfernen wollt, ist wohl eine Munddusche. Wichtig ist, dass Ihr die Mandeln lediglich sanft reinigt. Darum ist eine Munddusche mit Druckregulierung Pflicht. Unsere erste Wahl wäre diese Oral-B-Munddusche*. Auch wenn diese verhältnismäßig günstig ist, sollte sie ausreichen, um die Mandelsteine selbst entfernen zu können. Hier könnt Ihr einen sanften Strahl einstellen, damit Ihr Euch nicht verletzt.

    Gurgeln: Entweder nach einer Munddusche und manchmal genügt es auch allein: Gurgeln mit Mundwasser oder Salzwasser.

    Husten: Husten kann die Mandelsteine manchmal aus den Furchen der Gaumenmandeln befördern.

    Antibiotikum hilft nicht: Auch wenn Bakterien bei der Entstehung von Tonsillensteinen beteiligt sind, hilft ein Antibiotikum anders als bei einer Mandelentzündung gegen Mandelsteine nicht.

    Mandelsteine loswerden – Ratgeber

    Gute Rückmeldungen gibt es auch von Lesern dieses Ratgebers*.  Hier geht es um Hausmittel, welche die Bildung von Mandelsteinen dauerhaft verhindern sollen. Auch die Ernährung spielt hier eine Rolle. Und das Buch kommt mit dem Geheimnis eines chinesischen Kräutersammlers zur dauerhaften Eliminierung der Mandelsteine.

    Der Ratgeber kostet nur ein paar Euro und es gibt eine Geld-Zurück-Garantie für 60 Tage, falls die Tipps gegen Mandelsteine bei Euch nicht funktionieren sollten.

    Einen Versuch ist es jedenfalls wert, um die Mandelsteine und den lästigen Mundgeruch auf Dauer loszuwerden.

    Klicke hier, um mehr zu erfahren*.

    Ich wünsche Euch in jedem Fall alles Gute und hoffe, dass Ihr mit diesen Tipps die Mandelsteine loswerden könnt.