Mandelsteine Überblick

Mundgeruch haben etliche Menschen. Leuten, die Mundgeruch haben, ist es meist außerordentlich unangenehm mit anderen Personen von Angesicht zu Angesicht zu sprechen. Von Küssen ganz zu Schweigen. Pfefferminz und Mundspray übertünchen den Mundgeruch bloßtemporär. Was aber löst diesen Mundgeruch aus?

 

Bei Mundgeruch vermutet man die Ursache vorrangig im Kiefer- und Mundbereich (z.B. Karies) . Manchmal können gleichermaßen etwas Ernsteres einen unangenehmen Mundgeruch nach sich ziehen. Zuweilen sind indes Mandelsteine die Ursache. Mandelsteine sind wenige Millimeter große Steinchen, sie sind weiß-gelblich und sondern einen penetranten Geruch aus. Diese Bröckchen werden in den Furchen der Mandeln gebildet und bestehen aus abgestoßenen Zellen, Essensresten, sowie Bakterien. Wenn sich die Mandelsteine lösen, werden die kleinen weiß-gelben Brocken in aller Regel hinunter geschluckt, hin und wieder ausgehustet oder ausgeniest. Zerdrückt man die Bröckchen, kann man ihren penetranten Geruch riechen.

Mandelsteine sind aus heutiger Sicht ungefährlich und nicht mit den Stippen, die bei einer Mandelentzündung auftreten, durcheinander zu bringen. Darüber hinaus verursachen Mandelsteine im Gegensatz zu einer Mandelentzündung gewöhnlich keine Schmerzen. Außer dem penetranten Mundgeruch sind ein fieser Geschmack im Mund, Probleme beim Schlucken, ein Hustenreiz sowie ein Fremdkörpergefühl im Rachen, die Symptome von Mandelsteinen. Was kann man dagegen machen? Weil Tonsillensteine in den Krypten der Mandeln gebildet werden, können Mandelsteine dauerhaft entfernt werden, wenn man die Mandeln operativ extrahieren lässt.

Da Mandeln innerhalb unseres Abwehrsystems durchaus eine durchaus entscheidende Aufgabehaben, sollte die Beseitigung der Mandeln ausschließlich alsletzte Möglichkeit in Erwägung gezogen werden. Ferner muss man auf das geringe Risiko hinweisen, das bei jeder OP besteht. Unter allen Umständen sollte man einen fähigen Hals-Nasen-Ohrenarzt-Arzt den Rat eines guten HNO-Arztes einholen. Es existiert die Option Mandelsteine zum Beispiel mit einem Kuhtipp zu entfernen, indem man diese aus den Krypten der Mandeln herauspult. Das erfordert ein wenig Übung, macht sich der Würgereiz meist bemerkbar. Eine weniger radikale, verheißungsvolle Methode zur permanenten Beseitigung von Mandelsteinen, bei der es auch um die Vermeidung von Milchprodukten geht, ist auf mandelsteine.org zu finden. Wenn auch diese Methode nicht andauernd von Mandelsteinen befreit, sollte man eine Operation in Erwägung ziehen.

Dieser Beitrag wurde unter Mandelsteine - Infos abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Mandelsteine Überblick

  1. Kris sagt:

    OP oder nicht? Das ist hier die Frage. Auf der einen Seite höre ich immer nur, dass die einzige Möglichkeit Mandelsteine zu entfernen die Operation ist. "Lass Dir doch einfach die Mandeln entfernen, dann ist Ruhe" bekomme ich ganz oft zu hören.
    Ich leide sehr darunter, dass ich Mandelsteine habe, eine OP macht mir aber trotzdem Angst. Möchte nicht narkotisiert werden, die Schmerzen danach etc…
    Was soll ich machen?

    • admin sagt:

      Hallo Kris,

      die Frage ist sicherlich schwierig zu beantworten. Man muss für sich selbst abwägen, ob man unter den Mandelsteinen so stark leidet, dass man bereit ist die Strapazen einer OP durchzumachen.

      Es ist eine Routine-Operation aber bleibt trotzdem eine OP, wobei das Risiko nicht allzu groß ist…

Kommentare sind geschlossen.